Kostenfreier Vergleich passender Versicherungsangebote

Unabhängige Beratung vom freien Versicherungskaufmann

 Seit 1993 zertifizierter Makler nach § 34d Abs. 1 GewO

Termin vereinbaren

Kostenfreier Vergleich

Unabhängige Beratung

zertifizierter Makler

Termin vereinbaren

Betriebshaftpflichtversicherung | Vergleich | Kosten | Kleingewerbe | Freiberufler | Preisvergleich | Rechner | Leistungen

Betriebshaftpflichtversicherung – Kosten/Preise und Leistungen im Vergleich

Ein Besucher stürzt an einer frisch gewischten Stelle, ein vom Baugerüst gefallener Dachziegel trifft einen Passanten oder die Kleidung eines Kunden wird verschmutzt – solche Schäden, die durch betriebliche Tätigkeiten bzw. gelieferte Produkte oder Dienstleistungen verursacht wurden, können schnell in die Millionen gehen und sogar die Existenz eines Unternehmens bedrohen. Aus diesem Grund lässt sich die große Mehrheit aller Gewerbe in Deutschland gegen die Forderungen Dritter absichern. Doch die Zahl der Anbieter von Betriebshaftpflichtversicherungen ist riesig und die Unterschiede zwischen Leistungen und Preisen groß.

Hier auf versicherungsmakler-erfurt.net erfahren Sie, für wen Betriebshaftpflichtversicherungen geeignet, welche branchenspezifischen Leistungen enthalten sind und welche Faktoren die Kosten beeinflussen. Darüber hinaus finden Sie hier eine Liste mit den fünf besten Anbietern von Betriebshaftpflichtversicherungen.

Wer benötigt eine betriebliche Haftpflicht?

Jeder Gewerbetreibende ist per Gesetz dazu verpflichtet, für verursachte Schäden finanziell aufzukommen. Eine Obergrenze existiert dabei nicht. Aus diesem Grund sollten sowohl große Unternehmen als auch Kleingewerbe, Selbstständige und Freiberufler grundsätzlich eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

Mittelständische/große Unternehmen & Kleingewerbe

Egal, ob Bürobetrieb, Einzelhandel, Handwerk, IT oder Wellness – eine Betriebshaftpflichtversicherung ist für jedes Unternehmen unabhängig von seiner Größe und Branche unabdingbar. Für einige Berufsgruppen sind Betriebshaftpflichtversicherungen sogar Voraussetzung für die Arbeitszulassung. Die Unternehmensform (Personengesellschaft, GmbH, AG, etc.) spielt wie die Unternehmensgröße keine Rolle. Kleine, mittelständische und große Unternehmen sind dem Haftungsrisiko gleichermaßen ausgesetzt.

Selbstständige & Freiberufler

Betriebshaftpflichtversicherungen sichern nicht nur Unternehmen, sondern auch Freiberufler und Selbstständige gegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab. Da in der Regel jeder Gewerbetreibende dem Risiko eines Haftungsschadens ausgesetzt ist, spielt das Tätigkeitsfeld im Rahmen der Notwendigkeit einer Betriebshaftpflicht keine Rolle. Wie bei großen Unternehmen auch, kann es im Rahmen einer selbstständigen bzw. freiberuflichen Tätigkeit zu äußerst kostspieligen Personen-, Sach- und Vermögensschäden kommen. Aufgrund dieses Risikos sind Betriebshaftpflichtversicherungen auch für Selbstständige und Freiberufler unabdingbar.

Branchenspezifische Leistungen

Grundsätzlich leistet eine Betriebshaftpflichtversicherung Entschädigungszahlungen, die sich aus Schadensersatzforderungen Dritter ergeben. Dabei kann es sich sowohl um Schmerzensgeld als auch um Schadensersatz oder Umsatzeinbußen handeln. Jedes Gewerbe bzw. jede Branche besitzt aber ihre ganz eigenen Risiken und damit ganz individuelle Ansprüche an eine Berufshaftpflichtversicherung. Aus diesem Grund bieten die meisten Versicherungen speziell auf bestimmte Berufe, Branchen und Betriebe zugeschnittene Tarife an. Für die jeweiligen Gewerbe sind häufig folgende Leistungen vorgesehen:

Handwerk

  • Tätigkeitsschäden
  • Nachhaftung bei vollständiger Geschäftsaufgabe
  • Mietsachschäden an Arbeitsmaschinen und -geräten
  • Nachbesserungsbegleitschäden
  • Subunternehmer
Handel

  • Auslieferung von Waren
  • Subunternehmer
  • Produkthaftpflicht
  • Schäden beim Be- oder Entladen
  • Schäden an gemieteten Arbeitsgeräten
Baugewerbe

  • Vorsorgeversicherung / berufstypische Nebentätigkeiten
  • Vermietung und Verleih von Gerüsten
  • Nachbesserungsbegleitschäden
  • Bauherrenhaftpflicht
  • Tätigkeitsschäden an Erdleitungen
Gastronomie

  • Abgabe von Speisen und Getränken
  • Hoteleigene Sport- und Freizeiteinrichtungen
  • Durchführung von Veranstaltungen in den eigenen Räumlichkeiten
  • Übergebene und eingestellte Sachen von Gästen
  • Bereitstellung von Internetzugängen für Gäste
Landwirtschaft

  • Halten, Hüten und Verwenden von Nutz- und Zugtieren
  • Verkauf eigener und fremder landwirtschaftlicher Erzeugnisse im Hofladen und auf Märkten
  • Beherbergung von Feriengästen, Schankwirtschaft (gelegentlich)
  • Futtermittelerzeugung
Kfz-Handwerk

  • Schäden an Fahrzeugen und Fahrzeugteilen
  • Schäden durch Bearbeitung fremder Sachen
  • Schäden an gemieteten und gepachteten Sachen
  • Umwelt-Haftpflichtversicherung

Optionale Zusatzleistungen

Die automatisch im Tarif mitinbegriffenen Leistungen bieten aber nicht in jedem Fall ausreichend Schutz für den Betrieb. Um die Haftpflichtversicherung genau an die Anforderungen des Betriebs anpassen zu können, bietet eine Vielzahl an Versicherern die Möglichkeit, entsprechende Berufshaftpflichtversicherungen um folgende optionale Zusatzleistungen zu erweitern:

Betriebshaftpflichtversicherungen im Vergleich

Die Betriebshaftpflichtversicherungen verschiedener Anbieter lassen sich nicht ohne weiteres miteinander vergleichen. Alle Anbieter prüfen zunächst die Haftungsfrage, wehren unberechtigte Ansprüche ab und befriedigen berechtigte Ansprüche möglichst zeitnah. Dabei werden neben Personen- und Sachschäden auch Vermögensschäden beglichen. Bezüglich der optionalen Zusatzleistungen bestehen jedoch häufig massive Unterschiede. Unternehmer sollten daher vor dem Abschluss einer Betriebshaftpflicht auf jeden Fall einen Versicherungsvergleich durchführen. Im Internet finden sich zahlreiche Rechner, bei denen Sie einfach Ihre Gewerbebezeichnung eingeben und einige zusätzliche Fragen beantworten müssen, um eine engere Auswahl an Tarifen einzugrenzen.

In jedem Fall sollte der Versicherungsschein auf die konkrete Geschäftstätigkeit zugeschnitten sein! Achten Sie daher darauf, dass alle Tätigkeiten und Betriebsarten schwarz auf weiß im Versicherungsschein dokumentiert sind. Der Grund hierfür ist, dass die Versicherungsgesellschaften je nach Risiko andere Kosten kalkulieren und im Schadensfall nur für die angegebenen Tätigkeiten Schutz besteht.

Wenn Sie sich darüber hinaus einen detaillierten Vergleich der verschiedenen Angebote wünschen, kontaktieren Sie mich gern. Mit spezieller Software stelle ich alle Angebote unter den für Sie wichtigen Kriterien gegenüber. Das Ergebnis fasse ich dann in einer einfachen Übersicht zusammen und Sie müssen sich nur noch für einen Tarif entscheiden.

Kosten

Die Kosten für Betriebshaftpflichtversicherungen variieren teilweise sehr stark zwischen den verschiedenen Anbietern. Folgende Tarifbausteine haben Einfluss auf den Umfang der Versicherungskosten:

Die Versicherungssumme bzw. die Deckungssumme ist der Maximalbetrag, der vom Versicherer im Schadensfall gezahlt wird. Er deckt durch Personen- und Sachschäden entstandene Kosten ab und kann in der Regel pauschal einmal pro Schadensfall in Anspruch genommen werden.

Mit der Selbstbeteiligung legt der Versicherungsnehmer den Anteil fest, den er im Falle eines Schadens übernimmt. Zwar ist eine Selbstbeteiligung nicht zwingend notwendig, dennoch mindert sie den Versicherungsbetrag.

Auch hinsichtlich des Leistungsumfangs unterscheiden sich die Anbieter. In der Regel ähnelt sich der angebotene Leistungsumfang, er kann den Anforderungen aber in den meisten Fällen durch optionale Zusatzleistungen speziell angepasst werden. Je nachdem, wie sich der Leistungsumfang ändert, kann sich hierbei auch der Versicherungsbetrag ändern.

Einer der wichtigsten kostenrelevanten Faktoren sind die Unternehmenszahlen. Hierzu zählt beispielsweise die Größe eines Unternehmens, die anhand des Umsatzes oder der Jahreslohnsumme erhoben wird oder auch die Anzahl der Mitarbeiter. Das ist auch der Grund, weshalb gerade Kleingewerbe und Freiberufler deutlich niedrigere Beiträge als große Unternehmen bezahlen. Allerdings hat nahezu jede Versicherungsgesellschaft einen festgelegten Mindestbeitrag, aufgrund dessen die Prämie durch Umsätze unter 25.000 Euro nicht beeinflusst wird.

Darüber hinaus werden die Kosten von der Vertragslaufzeit beeinflusst. In der Regel werden Betriebshaftpflichtversicherungen für ein bis drei Jahre abgeschlossen. Die Versicherungsprämie sinkt dabei mit zunehmender Länge des Vertrags.

Top 5-Versicherungen:

  1. Inter
  2. Helvetia
  3. VHV
  4. Alte Leipziger
  5. Signal Iduna
War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimme(n).
Loading...

Kontakt

Nehmen Sie hier unkompliziert Kontakt zu mir auf!

Ger­hart-Haupt­mann-Str. 2
99096 Er­furt

Kontaktformular

Hinweis: Bitte lesen Sie.....